Yumo Smart Mobility:

On Demand Service auf der letzten Meile Transportation Design

View more
Das Konzept für den Yumo Shuttle Bus wurde mit dem Ziel entwickelt, weitläufige Städte, die Agglomeration und entferne Dörfer unkompliziert in den öffentlichen Verkehr einzubinden. Er ist als selbstfahrender Zubringer ein zentraler Baustein für ein umfassendes Mobilitätskonzept. Nose lieferte dafür ein Design, das sich durch eine hohe praktische Qualität für Produktion und Betrieb auszeichnet, und sich zuverlässig in den digitalen Alltag der Reisenden einfügt.
Bei der Konzeption untersuchten wir Fragestellungen zur nötigen Infrastruktur und zur Anbindung an ein Service Design Konzept. Der Shuttlebus kann so als selbstverständlicher Bestandteil des öffentlichen Verkehrs in den digitalen Alltag der Reisenden integriert werden.
Optimale Grösse
Die Effizienz eines Shuttle-Services ist von vielen Faktoren abhängig. Sie richtet sich nach der Grösse des Einzugsgebietes, der Taktung des öffentlichen Verkehrsangebots und vielem mehr. Dank seines modularen Aufbaus kann Yumo skaliert und an die lokalen Bedingungen angepasst werden.

Planung und Spontanität
Die Nutzung eines Shuttle-Busses muss zuverlässig geplant werden können. Auch ein spontaner Einsatz muss jederzeit möglich sein. Das Fahrzeug muss dafür eine einfache Orientierung erlauben und niederschwellige Schnittstellen anbieten, die einen direkten Zugang erlauben.

White Label
Der Shuttlebus soll einfach an die Erscheinungsbild des Betreibers angepasst werden können. Die Gestaltung verzichtet deshalb auf markante Elemente. Die Aussenhülle und der Innenraum bieten sich als neutrale Oberfläche für die Corporate Identity an.
Yumo Smart Mobility:
Yumo Smart Mobility:
Yumo Smart Mobility:
Das Fahrzeug wurde so konzipiert, dass es effizient in der Herstellung und unkompliziert in der Wartung ist und gleichzeitig maximalen Fahrgastkomfort bietet. Sein modularer Aufbau und seine flexiblen Konfigurationsmöglichkeiten ermöglichen eine Anpassung an die zu erwartende Auslastung.
Aufbau und Wirkung
Das Fahrzeug kann aus wenigen, flexiblen Formteilen gebaut werden. Für die Heck- und Frontpartie werden die selben Komponenten verwendet. Durch minimale Anpassungen wird erreicht, dass der Shuttlebus von vorne ganz anders wirkt als von hinten. So wird die Funktion des Fahrzeugs von seinen Passagieren und anderen Verkehrsteilnehmern gut verstanden.

Optimale Konfiguration
Die Länge des Fahrzeugs kann für jeden Betreiber und seine Anforderungen angepasst werden. Die E-Antriebe befinden sich direkt an den Rädern, Batterien und Elektronik sind unter der Sitzbank im Heck verbaut. So kann die Fläche einfach dimensioniert werden. Diese Bauweise sorgt ausserdem für einen niedrigen Einstieg und viel Platz im Fahrgastraum.

Effiziente Herstellung, günstige Wartung
Alles Überflüssige wurde weggelassen. Jedes Element dient dem Ziel der flexiblen Mobilität. Smarte Details sorgen für einen praktischen Zugang zu den technischen Komponenten. Herstellung und Wartung sind so gleichermassen effizient. So legt das Konzept des Yumo die Grundlage für einen reibungslosen und zuverlässigen Service.

Ihr Ansprechpartner

Christian Harbeke

Partner

+41 44 533 19 02
christian.harbeke@nose.ch

Für das Konzept vom Shuttlebus haben wir unser Know-how aus verschiedenen Bereichen zusammengebracht. So konnten wir aufzeigen, wie sich ein Fahrzeug als Teil einer digitalen Infrastruktur mit grosser Selbstverständlichkeit in den öffentlichen Verkehr einfügt.

NOSE AG
Hardturmstrasse 171
8005 Zürich
Switzerland

Telefon: +41 44 533 19 00,

E-Mail: contact@nose.ch


Web-Development:
SchwizerSchlatter Interaction GmbH
Davidstrasse 45
9000 St.Gallen
Switzerland
www.SchwizerSchlatter.com