Komfortabel durch die Voralpen

 20.06.2018

Mit dem «Traverso» hat die Schweizerische Südostbahn AG Anfang Juni den neuen Voralpen-Express vorgestellt. Es handelt sich dabei um aktuellste Version des Stadler Erfolgsmodells FLIRT. Diese innovative Zugskomposition wird von der Südostbahn als Voralpen-Express und auf der Gotthard-Bergstrecke eingesetzt werden. NOSE sorgte dabei für ein hochwertiges Innenleben, ein markantes Äusseres und einen klingenden Namen.

Die neuen Züge sind auf die Bedürfnisse der unterschiedlichen Benutzergruppen ausgerichtet. Pendlerinnen und Pendler können hier in Ruhe arbeiten, Touristen und Wochenend-Ausflügler geniessen die fantastische Aussicht aus den Panoramafenstern und für Familien steht ein eigener Familienbereich zur Verfügung. Skier und Velos können bequem verstaut werden. Zwei Cateringzonen sorgen for die Verpflegung der Fahrgäste. Der Zug bietet zudem stufenlose Eingänge und erfüllt die strengen Schweizer Gesetze zur Behindertengleichstellung.

Von Aussen fällt der «Traverso» durch den Einsatz von Kupfer als prägende Farbe auf. Der Zug betont dadurch seinen hochwertigen und gediegenen Charakter.

Bei der Namensfindung liess sich das NOSE-Team vom Italienischen inspirieren. «Traverso» bedeutet quer. Die neuen Fahrzeuge werden die Schweiz durchqueren – von Norden nach Süden und von Osten nach Westen.

Ab dem Fahrplanwechsel 2019/2020 wird die neue Flotte auf der Voralpen-Express-Strecke und auf der Gotthard-Bergstrecke verkehren.

Südostbahn: Traverso

Alle News

Komfortabel durch die Voralpen

20.06.2018,  Die Südostbahn stellt den neuen Traverso Voralpen-Express vor

Mit PubliBike die Mobilität in der Stadt verändern

09.04.2018,  Bike as a Service

Designed by Nose, Made in the World

09.04.2018,  Nose im Gespräch

Ausgezeichneter Innovationstreiber

07.11.2017,  Design Preis Schweiz für den Giruno

Technik mit Emotion

25.10.2017,  Eine neue Produktdesign-Sprache für EROWA

Flexible Photovoltaik

25.10.2017,  Solar-Faltdachsystem von dhp technology AG im Einsatz für die Energiewende