Marke

Swisscom: Internet-Box

Swisscom ist das grösste Telekommunikationsunternehmen der Schweiz. Die Firma ist nicht nur der wichtigste Mobilfunkanbieter, sondern mit aktuell rund 1,7 Millionen Breitband-Anschlüssen auch der mit Abstand bedeutendste Internetprovider des Landes.

Der Internet-Markt ist hart umkämpft: Bei den Breitband-Anschlüssen wird Swisscom nicht nur von den Kabelnetzbetreibern, sondern zunehmend auch von regionalen Elektrizitätswerken konkurriert, die ihre Glasfaserkapazitäten aktiv vermarkten. Um sich künftig noch wirksamer differenzieren zu können, hat Swisscom entschieden, zum ersten Mal überhaupt ein gezielt auf die Bedürfnisse der Kunden ausgerichtetes Breitband-Modem selber zu entwickeln.

Die Zürcher Markenagentur NOSE hat zur neuen Internet-Box von Swisscom das Design und die Benutzerführung beigesteuert. Dabei wollten die Gestalter nicht einfach ein weiteres Gerät oder eine «Skulptur» erschaffen. Vielmehr haben sie sich für einen intelligenten, kommunikativen Botschafter entschieden, welcher als Touchpoint zwischen Swisscom und dem Internetkunden die Marke und Werte des Unternehmens verkörpert und sich unaufdringlich in sämtliche Wohnsituationen einfügt. Neben einer langlebigen Ästhetik mit einem fugenlosen weissen Grundkörper und einer schwarzen Abdeckplatte sowie der hochwertigen Ausführung wurde auch Wert auf eine intuitive Benutzerführung gelegt. Zum ersten Mal wartet beispielsweise eine Internet-Box mit einem WLAN-Zugang für Gäste auf: Per Knopfdruck kann ein solcher aktiviert werden und das dazugehörige Passwort wird auf dem Display angezeigt. Künftig will Swisscom basierend auf den Funktionalitäten und dem Design der Internet-Box weitere Produkte lancieren. Bereits in der Realisierung befindet sich etwa ein Festnetztelefon, welches ebenfalls von NOSE gestaltet wird.